agenturhandel
foto.studio.de
E-Mail schreiben Hilfe Chat-Hotline Mitgliederbereich
 Mitglieder
 Mitglieder-Suche
 Login
 Neuanmeldung
 Branchenbuch
 Fotografen
 Galerien
 Topfotografen
 Mietstudios
 Bildagenturen
 Newcomer
 Neueintrag
 Verbände
 Insider
 Service
 Jobangebote
 Jobgesuche
 Ausschreibungen
 Neugeschäft
 Testshooting
 Pay-Shooting
 Kleinanzeigen
 Pressemitteilungen
 Kalender
 Links
 Magazin
 Gallery
 Gallery - Archiv
 Produktinfo
 Recht
 Newcomer-Gallery
 Lexikon
 Mediaboard
- Ausbildung
 Medienspiegel
 Treffpunkt
 Diskussion
 Chat
 Mailingliste
 Webpoolis
 Bank
 Information
 Admins
 Impressum
 Premiummitgliedschaft
 Mediadaten
 FAQ
 Hilfe
 Hotline
 
LoginNeuanmeldung
Messenger starten
Wer ist online?
zum Notifier!


cookies
Wieso sollten Sie cookies setzen?


NEU!
Foto-Recht

Haben Sie Fragen? Rechtsanwalt Dr. D. Kötz hilft Ihnen!


Gallery
Hans Neleman


Artikeltalk
cookies
Artikel
Erste Hilfe
Eintrag ändern
Messenger
Profile


Eine webpool Produktion

Druckversion Druckversion
 foto.studio.de / magazin / ausbildung / an_wegner  20.11.2017 
 Andreas Wegner

Seniorpraktikant, Grafik/Velvet, München


Sieger des ADC-Nachwuchspreises "Talent des Jahres"


1. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, Ihren derzeitigen Beruf zu ergreifen?
Als ich kapiert habe wie viele Mädels man in der Branche kennenlernen kann.

2. Stichwort Theorie und Praxis: Was gestaltete sich in Ihrem Berufsalltag anders, als Sie es in Ihrer Ausbildung gelernt hatten?
Meine Diplomarbeit, zahlreiche Freunde und die Weisheit “Die Selbstmordrate unter Grafikern ist bundesweit die höchste" (Prof. Hans Krebs +) sind die einzigen Errungenschaften, die mir die Schule mitgegeben hat.

3. Wie geradlinig verlief Ihre Karriere?
Der Einstieg war steinig (Abitur mit 3,7), dann Studium Grafik Design in der Regelstudiendauer abgeschlossen (Riesenfortschritt), Diplom ausgezeichnet worden (Quantensprung der Begeisterung). Vielleicht sollten wir uns also über den Begriff Karriere nochmal 2005 unterhalten.

4. Welche Karrierechancen bietet Ihr Job?
Wenn man aus der Reihe tanzt, gibt es viele.

5. Vor welchen berufsspezifischen Fallstricken muss sich ein Newcomer hüten?
a) Keinen Sex mit der Chefin
b) Immer Proof machen
c) Nicht die Wahrnehmungssensoren mit zuviel Arbeit verbeulen, sonst gestaltungstechnischer und intellektueller Flurschaden

6. Wieviele Stunden arbeiten Sie durchschnittlich pro Woche?
Wenn ich frei habe: 35 Stunden, sonst mehr.

7. Welche Gestaltungsmöglichkeiten bietet Ihr Beruf?
Meist leider nur soviele, wie der Kunde zulässt.

8. Was war Ihre schrecklichste Panne im Job?
Den Job überhaupt angenommen zu haben.

9. Was war die letzte Kaufentscheidung, die Sie aufgrund von Werbung gefällt haben?
Die Entscheidung Persil nicht zu kaufen.

10. Welche Lebensmittel haben Sie immer im Haus?
Macintosh-Äpfel. Die summen zwar ein wenig, aber dafür kommen da meist bessere Sachen heraus als bei herkömmlichen Früchten. Die wiederum kauft für gewöhnlich DJ God, mein Mitbewohner und zugleich meine Hausfrau.


Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wende dich bitte an den Hausmeister.
http://foto.studio.de//magazin/ausbildung/an_wegner Top