foto.studio.de / service / pressemitteilungen  24.05.2022 
 Pressemitteilungen


interred, 21.05.2013

InterRed bietet Paid Content durch Paywalls

Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung suchen Medienhäuser und Verlage nach neuen Erlösmodellen. Ein aktuell stark beachtetes Modell ist die Paywall, oder Bezahlschranke. InterRed bietet nun in Verbindung mit dem gleichnamigen Content Management System die Möglichkeit, dieses Modell effizient einzusetzen.
- ANZEIGE -

Verlagsbranche sucht nach Bezahlmodellen

Die Verlagsbranche beschäftigt sich bereits seit langem mit den Möglichkeiten der Monetarisierung der digitalen Kanäle. Bezahlmodelle wie Werbeschaltung, Micropayment und digitale Abonnement-Verkäufe gehören zum erprobten Standard. Ein vergleichsweise junges Modell ist die Anwendung einer sogenannten Paywall, auch Bezahlschranke genannt, die bestimmte Inhalte einer Website erst nach dem Entrichten einer Gebühr oder beispielsweise dem Abschluss eines Abonnements anzeigt. Besonders das Modell der "metered paywall" findet aktuell häufig Anwendung. Danach können Kunden jeden Monat eine bestimmte Anzahl an Artikeln frei auf der Website lesen. Erst danach erscheint ein Kauf- oder Abo-Hinweis, der das Lesen weiterer Artikel für den aktuellen Monat sperrt. Indexseiten sind davon meist nicht betroffen, lediglich Artikelseiten werden gesperrt. Suchmaschinen gelangen weiterhin an alle online verfügbaren Artikel und auch Kunden, die einen bestimmten Inhalt über eine Suchmaschine oder einen externen Link erreichen, können die entsprechenden Artikel lesen. Die Sperre gilt somit nur für das Surfen auf der Website. Genutzt wird dieses Modell beispielsweise von der New York Times oder der Website von "DIE WELT".

InterRed bietet passende Paywall-Lösung

Der Vorteil des Einsatzes einer Paywall liegt für Medienhäuser auf der Hand: Erstleser oder Besucher, die nur selten das Angebot nutzen, können dies auch weiterhin tun. Erst bei einer regelmäßigen Nutzung und daher bei Nutzern, die von der Qualität des jeweiligen Angebotes bereits überzeugt sind, fallen Kosten an.

InterRed unterstützt nun als einer der ersten CMS-Hersteller auch die Anwendung der "metered paywall" aus dem gleichnamigen Web Content Management und Redaktionssystem heraus. Das Modell lässt sich in InterRed spezifisch und je nach Anwendungszweck konfigurieren. Es erweitert die in vielen Kundenprojekten erprobten Modelle Micropayment, digitales Abo, Shop, AdServer-Magement. Ein Beispiel zur Anwendung dieses Erlösmodells finden Interessenten auf der Unternehmenswebsite unter www.InterRed.de. Die InterRed GmbH steht Interessenten für Beratungen zur Verfügung. Gemeinsam kann so in einem individuellen Gespräch die jeweils optimale Lösung gefunden werden.


Dieser Artikel wurde von 2 Mitgliedern abgerufen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bewerten, zu diskutieren oder weiterzuempfehlen.
Bewertung dieses Artikels

0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten
Dieser Artikel ist bisher unbewertet.



Publiziert am 21.05.2013. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH.
Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wende dich bitte an den Hausmeister.
//foto.studio.de//service/pressemitteilungen