foto.studio.de / service / pressemitteilungen  24.05.2022 
 Pressemitteilungen


Presseaxanta, 10.10.2013

Neuer Marktführer entsteht mit Unterstützung der axanta AG

axanta AG sichert Nachfolge für Bodenbelagsspezialist ACSS Vibrotec

Oldenburg – Oktober 2013. Die axanta AG hat einen weiteren erfolgreichen M&A-
Deal abgeschlossen. Für den Bodenbelagsspezialisten ACSS Vibrotec wurde die
ebenfalls in der Branche tätige Unternehmensgruppe Körkemeyer als neuer Käufer
gefunden. Mit dem Zusammenschluss beider Unternehmen entsteht ein neuer
deutscher Marktführer.
- ANZEIGE -

Das Unternehmen ACSS Vibrotec wurde 1994 in Bad Essen im Osnabrücker
Land gegründet und gehört in Deutschland zu den größten Unternehmen für
industrielle Bodenbeläge. Die Umsätze liegen im zweistelligen Millionen-Euro-
Bereich. ACSS Vibrotec besitzt eigene Niederlassungen in den USA und in
Großbritannien. Die Kundschaft ist international. Mit rund 45 Mitarbeitern wird
eine breite Zielgruppe aus Bereichen wie der Automobilbranche, der
Getränkeindustrie oder dem Lebensmitteleinzelhandel bedient. Weiterführende
Informationen zum Unternehmen und zu dem M&A-Deal stellt die axanta AG
unter http://www.axanta-transaktion.de zur Verfügung.

ACSS Vibrotec ist neben der Fertigung und dem Verkauf vor allem auf die
Verlegung keramischer Bodenbeläge spezialisiert. Die säurebeständigen
Industrieböden werden durch ein eigens von Vibrotec entwickeltes Verfahren
aufgebracht.

axanta AG: anspruchsvolle Unternehmensvermittlung erfolgreich gemeistert

Aus Altersgründen entschied sich Horst Siebe, der bisherige Inhaber der
Unternehmensgruppe ACSS Vibrotec, zum Verkauf. Mit der Suche nach einem
geeigneten Käufer beauftragte Siebe die axanta AG. Eine spezielle
Herausforderung bestand in dem Konstrukt des Unternehmens, das aus sechs
Gesellschaften besteht. Darunter befinden sich Firmen in Großbritannien und
den USA, sowie eine strategische Allianz in Saudi-Arabien.

Die Unternehmensnachfolge für ACSS Vibrotec wurde schließlich durch den
Verkauf an die Körkemeyer GmbH geregelt. Die Unternehmensgruppe aus
Ahaus ist ebenfalls auf industrielle Bodenbeläge spezialisiert. Der mit
Unterstützung der axanta AG realisierte Zusammenschluss beider
Unternehmen generiert in Deutschland einen neuen Marktführer für
Industrieböden.

Udo Goetz, Vorstand der axanta AG, äußerst sich zufrieden über den
erfolgreichen M&A-Deal: "Eine Unternehmensvermittlung mit internationaler
Komponente ist stets eine Herausforderung. Besonders freut uns, dass wir
nicht nur ein Unternehmen erfolgreich vermittelt, sondern einem Unternehmer
über eine qualifizierte Unternehmensnachfolge den Weg in den verdienten
Ruhestand ermöglicht haben".

Über die axanta AG

Die 2006 gegründete axanta AG gehört in Deutschland zu den Marktführern
unter den unabhängigen Beratungsgesellschaften im M&A-Geschäft. Ihr
Schwerpunkt liegt auf der Beratung und Unterstützung kleiner und
mittelständischer Firmen beim Kauf und Verkauf von Unternehmen,
Nachfolgeregelungen und stillen sowie aktiven Unternehmensbeteiligungen. Im
Fokus stehen kleine und mittelständische Unternehmen aller
Wirtschaftsbereiche, welche die axanta AG über alle Phasen hinweg
umfassend betreut. Neben dem Hauptsitz in Oldenburg betreibt die
Gesellschaft Niederlassungen in Berlin, München, Düsseldorf und Frankfurt am
Main. Als eines der ersten Unternehmen aus der M&A-Branche wurde die
axanta AG vom TÜV Nord nach ISO 9001 zertifiziert.

Pressekontakt:

axanta AG
Dietmar Müller
Huntestraße 12
D-26135 Oldenburg
Telefon 0173-6733538
E-Mail dietmar.mueller@axanta.com
Internet: http://www.axanta-ag.de


Dieser Artikel wurde von 2 Mitgliedern abgerufen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bewerten, zu diskutieren oder weiterzuempfehlen.
Bewertung dieses Artikels

0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten
Dieser Artikel ist bisher unbewertet.



Publiziert am 10.10.2013. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH.
Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wende dich bitte an den Hausmeister.
//foto.studio.de//service/pressemitteilungen