agenturhandel
foto.studio.de
E-Mail schreiben Hilfe Chat-Hotline Mitgliederbereich
 Mitglieder
 Mitglieder-Suche
 Login
 Neuanmeldung
 Branchenbuch
 Fotografen
 Galerien
 Topfotografen
 Mietstudios
 Bildagenturen
 Newcomer
 Neueintrag
 Verbände
 Insider
 Service
 Jobangebote
 Jobgesuche
 Ausschreibungen
 Neugeschäft
 Testshooting
 Pay-Shooting
 Kleinanzeigen
 Pressemitteilungen
 Kalender
 Links
 Magazin
 Gallery
 Gallery - Archiv
 Produktinfo
 Recht
 Newcomer-Gallery
 Lexikon
 Mediaboard
 Ausbildung
 Medienspiegel
 Treffpunkt
- Diskussion
 Chat
 Mailingliste
 Webpoolis
 Bank
 Information
 Admins
 Impressum
 Datenschutzerklärung
 Premiummitgliedschaft
 Mediadaten
 FAQ
 Hilfe
 Hotline
 
LoginNeuanmeldung
Messenger starten
Wer ist online?
zum Notifier!


cookies
Wieso sollten Sie cookies setzen?


NEU!
Foto-Recht

Haben Sie Fragen? Rechtsanwalt Dr. D. Kötz hilft Ihnen!


Gallery
Hans Neleman


Artikeltalk
cookies
Artikel
Erste Hilfe
Eintrag ändern
Messenger
Profile


Eine webpool Produktion

Druckversion Druckversion
 foto.studio.de / treffpunkt / diskussion  01.03.2024 
 Diskussionsforum: Foto

Beschäftigen Sie sich beruflich mit dem Thema "Foto"? Dann finden Sie hier Anregungen im Gespräch mit Menschen aus Ihrer Branche.

Mit der Bitte um Beachtung:
Verstöße gegen die Teilnahmebedingungen und thematisch oder inhaltlich deplatzierte Beiträge wie z.B. persönliche Angriffe oder Einstellung von Beiträgen, die Rechte Dritter verletzen, werden von uns kommentarlos gelöscht!

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Beitrag zu schreiben!


 Alle Themen anzeigen

Beiträge suchen
sortiert nach: Treffer/Seite
 Bluescreen - Greenscreen Fotostudio im Eigenbau (Anfänger) (alan_cord, 09.11.2003, 16:28 Uhr)
(4 Antworten, letzter Beitrag: 29.02.2004, 09:22 Uhr)

Hallo zusammen,

ich hätte einige Fragen bzgl. dem Bau eines Blue bzw. Greenscreen Fotostudio.

Da es mir hauptsächlich im das Digitale bearbeiten und das "Freisetzen" meiner Modelle und Objekte geht brauche ich einen durchgehenden gleichen Hintergrund.

Könnte mir jemand hier sagen wie ich anfangen soll. Was für eine Farbe soll es sein.
Es muss ja eine sein die wenig an Modellen und Objekten verwendet wird, so dass man die Objekte gut freisetzen kann.

Mit freundlichen Grüßen und danke im Voraus
Patrick
- ANZEIGE -
Zweig einklappen Re[0]: Bluescreen - Greenscreen Fotostudio im Eigenbau (Anfä... (Lester_Chaykin, 23.11.2003, 19:17 Uhr)
 Hi,

ich komm zwar aus den Filmbereich (nebenberuflicher Produzent kleinerer Werbeclips) aber das macht ja nichts. ;)

Ich will mir auch grad ein Bluescreen/Greenscreenstudio einrichten, hab dafür allerdings nur einen 15m² Raum zu Verfügung. Die Wände einfach so anstreichen haut sicher nicht hin, jedenfalls nicht mit gewöhnlicher Farbe, manche Studios verwende hierfür eine Spezialfarbe, hab aber keine Ahnung was genau das ist. Erhältlich ist sowas zwar bei rosco.com, ist aber sündhaft teuer und ich bin überzeugt davon dass das Ergebnis letzendlich auch nicht besser ist.

Ich will das mit gewöhnlichen (natürlich sehr feinen) Stoff machen, das Problem hierbei ist aber, dass das dann 'nur' eine Bluescreen werden kann, weil so grüne Stoffe gibt's eigentlich gar nicht. Ausser natürlich bei Bühnenausstattern wie gerriets.com (eine deutsche Firma), die sich ihre Arbeit aber auch gut bezahlen lassen.

PVC Folien sind auch möglich, die gibt's auch in dem Grünton, weiß aber nicht wie teuer die sind und eventuell glänzen die zu stark, was das beleuchten ja nicht einfacher machen würde.

Apropos Beleuchtung: Da bin ich momentan noch sehr unschlüssig, hab aber einen Elektrotechnik-Studenten der mir hilft, ich will das man das alles vom Pult aus steuern kann, es soll aber auch möglichst leise sein. Ich weiß zwar WIE ich's beleuchten will, aber welche Technik da die optimalste ist (evtl. Kaltlicht?)...hat da wer nen Tip?
Zweig einklappen Re[0]: Bluescreen - Greenscreen Fotostudio im Eigenbau (Anfä... (seeboth-photodesign, 23.01.2004, 15:18 Uhr)
 Hi, ich bin Photograph mit dem Schwerpunkt digitale Photographie. Wichtig sind Farben die nicht im Objekt vorhanden sind! Hintergrundrollen gibt es in allen Farben und fast 5m Breite. Zur Bearbeitung im Photoshop: Wichtig beim Freistellen- erst die Maske erstellen und (ganz Wichtig!!) erst am Schluß das Bild schärfen (nur das Bild nicht die Maske mitschärfen). Am besten funktioniert es mit grün (grell) Grüße, Alexander Seeboth
Zweig einklappen Re[0]: Bluescreen - Greenscreen Fotostudio im Eigenbau (Anfä... (ShaDight0, 03.02.2004, 23:28 Uhr)
 Im Prinzip ist es vollkommen egal, welche Farbe du nimmst. Und auch, welchen Stoff. Hauptsache, die Farbe kommt am Motiv nicht vor.
Problem ist die Gleichmässigkeit. Und das bezieht sich nicht nur auf die Farbe, sondern besonders auf das Licht.
Die komplette Fläche muss gleich hell sein. In Studios werden dazu 2kW Flächen(leuchten) verwendet, die in einem bestimmten Abstand vor dem Green- oder Bluescreen eingeflogen werden. Und damit kommt gleich das nächste Problem: Der Hintergrund würde so oben heller werden als unten. Also werden unsymetrische Flächen verwendet, die durch ihre spezielle Reflektorform mehr Licht nach unten als nach oben abstrahlen. Nur: Die sind hundsgemein teuer. Die Preise treiben einem das Wasser in die Augen ;-)

Deshalb habe ich das Vorhaben eines Bluescreens aufgegeben und miete für die wenigen Projekte, wo ich sowas brauche, lieber ein entsprechend ausgestattetes Studio.

Nebenbei: Wenn Du auch noch ne entsprechende Hohlkehle haben willst, dann wird´s richtig heftig ;-)
Zweig einklappen Re[1]: Bluescreen - Greenscreen Fotostudio im Eigenbau (Anfä... (tschach, 29.02.2004, 09:22 Uhr)
 Hi,

es gibt z.B. bei Calumet spezielle Hintergrundrollen (Chroma Green und Chroma Blue), die genau den Farbton treffen.

Wie meine Vorredener aber schon gesagt haben ist bei Fotos die Farbe natürlich nicht ganz so entscheidend. Wichtig ist halt immer nur, dass Du einen größtmöglichen Kontrast zum abgebildeten Objekt hast.

Beim Film ist das was anderes, denn da mußt Du ja "Massenproduktion" betreiben - immerhin zwischen 24 und 30 Bilder pro Sekunde. Es gibt dafür dann auch spezielle Software (z.B. Ultimatte), die sich dann auch noch mit solchen Problemen wie "greenspill" - sprich die Reflektion vom grünen Hintergrund z.B. auf glänzenden Oberflächen beschäftgen.

Aber wie gesagt - bei Fotos ist das alles nicht so kompliziert - wichtig ist eine gleichmäßige Ausleuchtung und das war's dann auch schon...

Noch ein Tip: Gut ist es, wenn Du bei der Wahl des Hintergrunds schon ein bischen in die Richtung gehtst, wie es später sein soll - sprich nimm einen dunkleren Hintergrund, wenn das Objekt hinterher ebenfalls vor einem dunklen Hintergrund stehen soll und umgekehrt natürlich für helle Hintergründe - Du sparst Dir somit die Arbeit, daß um das Objekt z.B. ein feiner Saum von weißen Pixeln liegt...

Viele Grüße, Carsten

Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wende dich bitte an den Hausmeister.
//foto.studio.de//treffpunkt/diskussion Top